Erlebnisburg Pappenheim

Eine wahre Erlebnisburg thront in Pappenheim auf einem Bergsporn über der Altmühl: Die Burg bietet ein breitgefächertes Besichtigungsangebot und ist Schauplatz abwechslungsreicher Veranstaltungen. Kräutergarten, botanischer Garten, Historisches Museum mit Dauerausstellung zur Geschichte der Pappenheimer, Natur- und Jagdmuseum, Folterkammer. Die historischen Räume – Burgkapelle, Fachwerk- Ahnen- und Wappensaal – vermitteln einen anschaulichen Eindruck von repräsentativen Räumen einer Burg. Diese Räume können auch für Hochzeiten und andere Feiern gemietet werden.

Der Kräutergarten (750 Arten) und botanische Garten (1300 Arten), das Historische-, das Natur- und Jagdmuseum sowie die Folterkammer erzählen von der Geschichte Pappenheims. Die Burg selbst ist ein Museum – allerdings ein sehr lebendiges: Geschichte erlebt man hier am Originalschauplatz wie auch im Freien.

Im Natur- und Jagdmuseum, das sämtliche im Altmühltal vorkommenden Tierarten umfasst, steht für Kinder ein Greifkasten bereit, in dem natürliche Materialien wie Hölzer, Rinden, Felle und Früchte zu ertasten sind. Von allen unter das Jagdgesetz fallenden Tieren können die Laute per Knopfdruck abgerufen werden.


Die historischen Räume – Burgkapelle, Fachwerk- Ahnen- und Wappensaal – vermitteln einen anschaulichen Eindruck von repräsentativen Räumen einer Burg. Diese Räume können auch für Hochzeiten und andere Feiern gemietet werden.

Zur Geschichte des Justizstrafvollzugs lässt sich in der Folterkammer an Folterwerkzeugen dieser unerfreuliche Irrweg der Justizgeschichte erleben.
Die Dauerausstellung zur Geschichte der Pappenheimer umfasst 32 Schautafeln und reicht vom 8. bis zum 19. Jahrhundert.
Zusätzlich gibt es auch noch den Historischen Gasthof – Hotel Garni „Zum Goldenen Hirschen". Direkt am historischen Marktplatz und dem Neuen Schloß gelegen bietet dieser Gasthof den stilvollen Rahmen zum romantischen Übernachten mit Frühstück.
Die Öffnungszeiten der Burg sind von Beginn der bayrischen Osterferien bis Ende der bayrischen Herbstferien.

Das nun schon zur Tradition der historischen Großveranstaltungen des Naturparks zählende Pappenheimer Ritterturnier ist mittlerweile das einzige Mittelalterturnier im Naturpark Altmühltal.
Beim Pappenheimer Ritterwochenende, immer am letzten Juni Wochenende, hauen und stechen sich die Edlen am Tage, und unter Fackelschein beim Nachtturnier, zu Sieg und Niederlage.
Auf dem großen Mittelaltermarkt findet man als Attraktion echte Kanonen, die auch abgefeuert werden. Das Flair der mittelalterlichen Anlage kommt durch das gesamte Geschehen besonders zur Geltung. Umfangreiche Zeltlager mit vollem Leben über das ganze weitläufige Gelände, zum Teil auch vor der Burg verteilt, tragen ebenso dazu bei wie die Stände, Darbietungen, Musik, Essen und Trinken. Turniere und Kinderturnier finden tagsüber am Samstag und am Sonntag statt und als Höhepunkt das Nachtturnier am Samstag. Ein Tipp: Wer im historischen Gewand erscheint, erhält beim Eintritt einen Euro Preisnachlass.

Der Sammlermarkt, immer am ersten Oktoberwochenende, ist das Ziel für viele Besucher aus nah und fern. Unter dem Titel „Antikes und Kurioses " bieten die Händler ausschließlich Waren historischen Charakters an.

An den ersten zwei Adventswochenenden wird es romantisch auf Burg Pappenheim: ganz besonderes vorweihnachtliches Flair, märchenhafte Stimmung, Fackeln, Feuerkörbe und der Duft von Glühwein und Bratwürste erwarten den Besucher der Burgweihnacht auf der winterlichen Burg. Die einzigartige Atmosphäre beruht neben dem romantischen Ambiente auf der Beleuchtung der gesamten weitläufigen Anlage mit Hunderten von Fackeln, sodass die Burg den Besucher schon vom Tal aus magisch anzieht. Aus diesem Grund gehört die Pappenheimer „Burgweihnacht" zu den 100 schönasten Weihnachtsmärkten in ganz Deutschland.

 

Gräflich Pappenheim'sche Verwaltung

Marktplatz 5
91788 Pappenheim

Telefon: 0 9143 - 83890
Fax: 0 9143 - 6445
E-Mail: info@grafschaft-pappenheim.de
Internet: www.grafschaft-pappenheim.de
Internet: www.gasthof-zum-goldenen-hirschen.de

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.